Terraprima Negre

056-R-W024

Neues Produkt

Spanischer Rotwein aus DO PENEDÈS in KATALONIEN, ca. 50 km westlich von Barcelona.

Jahrgang 2014

Der Terraprima Negre duftet nach Waldbeeren, Kräutern, Vanille und Waldboden. Er ist komplex, konzentriert, mit einer feinen Balance zwischen Säure und Tanninen. Trotz Alkohols ist er leicht und frisch. Der Abgang ist angenehm lang

Terraprima Negre passt zu gegrilltem oder gebratenem Lamm oder Schwein, zu Wurstwaren und Serrano Schinken sowie zu deftigen Desserts. Dank seiner leichten Art ist er bestens geeignet für Feste, Familienfeier und überall wo man sich gern noch ein Glas genehmigt.

11,45 € inkl. MwSt.

15,27 € pro Ltr

Wissenswertes

Terraprima ist eines der neuesten Projekten von Carlos Esteva, Eigentümer und Weinmacher von Can Rafols dels Caus. Er hatte erfahren, dass ein in der Nachbarschaft von Can Rafols dels Caus befindlicher Weinberg gerade verkauft wurde – and einem Unternehmer, der dort eine Kiesgrube anlegen wollte. Um diese Verschandelung der Landschaft zu verhindern, hat Carlos Esteva kurzerhand den Unternehmer überboten und damit 80 Hektar Wald, Wiese und Weinberge erworben, darunter 40 Hektar mit bis zum 80 Jahre alten Reben. Erste Versuche haben ergeben, dass aus den Trauben dieser Reben hervorragende Weine gemacht werden könnten, und das Terra Prima Projekt wurde aus der Taufe gehoben.

Die 40 Jahre Reben für den Terraprima Negre wachsen in den Kalk- und Kreide-Böden des Garrafs, die Trauben reifen unter der Sonne des Mittelmeers. Auf der nach Norden orientierten, terrassierten Weinbergen werden die Reben in Drahtrahmen erzogen. Wie alle Weinberge von Can Rafols dels Caus sind auch diese organisch zertifiziert: keine chemischen Pflanzenschutzmittel werden angewendet. Nach der Ernte im Herbst werden stickstofffixierende Pflanzen in den Weinbergen ausgesät und im Frühjahr nach dem Rebschnitt untergepflügt. Die Weinberge werden nicht künstlich bewässert, die Wurzeln der Reben reichen tief in den steinigen Untergrund. Aufgrund des trockenen Klimas sowie und der kargen Böden sowie des Alters der Reben werden jährlich nur ca. 4000 kg/ha bzw. 26 hl/ha geerntet.

Der Terraprima Negre ist eine Cuvée aus drei Traubensorten, jede Sorte wird getrennt vinifiziert. Die Ernte erfolgte per Hand im September 2014. Nach Selektion im Weinberg und am Sortiertisch im Keller wurden die Trauben gemahlen und in Edelstahltanks eingefüllt, wo eine spontane Gärung mit natürlichen Hefen einsetzte. Nach der Pressung und biologischen Säureabbau wurde der junge Wein sanft gefiltert und in alten Barrique-Fässern aus französischem Holz eingefüllt, wo er anschließend 6 Monate gereift hat. Alle Arbeiten im Keller erfolgten unter sehr hygienischen Zuständen – somit konnte der Wein ohne Schwefelzusatz abgefüllt werden.

Der Terraprima Negre zeigt ein dunkles Granat-Rot und duftet nach Waldbeeren und Mittelmeerkräutern, Vanille, Gewürzen und Waldboden. Auf dem Gaumen ist der Wein komplex, konzentriert und gut strukturiert, mit einer feinen Balance zwischen Säure und Tanninen. Trotz seines 13,5% Alkohols wirkt er legère und frisch. Der Abgang ist angenehm lang.

Genießen Sie Terraprima Negre zu gegrilltem oder gebratenem Lamm oder Schwein, zu Wurstwaren und Serrano Schinken sowie zu deftigen Desserts mit Nüssen und dunkler Schokolade. Dank seiner leichten aromatischen Art ist er bestens geeignet für Feste oder Familienfeier wo man sich gern noch ein Glas genehmigt, am besten von getrockneten Früchten oder Nüssen begleitet.

REBSORTENCabernet Franc 60%, Garnatxa Negra 20%, Syrah 20%
ALKOHOL13,5 %
SÄURE                 5,9 g/l
RESTSÜSSE0,3 g/l
TOTAL SO240 mg/L
VERSCHLUSSNaturkork
ALLERGENESpuren von der natürlichen Schwefel
TRINKTEMPERATUR118°C
TRINKBARab sofort bis mindestens 2024
AUSZEICHNUNGEN

Die hier vorgestellten Auszeichnungen können auch Vorgängerjahrgänge betreffen.

Guia Peñín: 91 Punkte

Robert Parker: 89 Punkte

Stephen Tanzer: 90 Punkte

Verwandte Produkte